Smart Chain

Skills Lab ‚Smart Chain‘

Das Skills Lab ”Smart Chain” ist im Übergangsprozess des Landwirtschaftssektors angesiedelt. Zwei Tendenzen werden besonders berücksichtigt: Unternehmer, denen nicht die Möglichkeit gegeben ist, ihre Anbaufläche weiter auszudehnen, gehen auf die Suche nach ergänzenden Einnahmeformen wie Freizeit und Tourismus und wenden sich dem ökologischen Anbau zu. Ein anderer Sektor ist geprägt durch die intensive Landwirtschaft; dieser Sektor ist nun durch Gesetzgebungen dazu gezwungen, umzusteuern zu mehr Nachhaltigkeit, insbesondere mit Blick auf Energienutzung und Schonung der Umweltressourcen – und von dieser Seite her auf Innovation orientiert. Für beide Prozesse ist Innovation durch neue Wissensimpulse und neue Qualifikationen wesentlich. Deshalb steht die Zusammenarbeit der Wirtschaft mit Bildungs- und Forschungseinrichtungen im Zentrum dieses Skills Labs. Überdies werden durch die starke Verknüpfung von Theorie und Praxis die zukünftigen Einstellungschancen von Studenten im unmittelbaren Anschluss an ihr Studium wesentlich verbessert.

Dieses Skills Lab wird in Kooperation von Huis van de Brabantse Kempen und der HAS Den Bosch durchgeführt.

 

Projektpartner: Huis van de Brabantse Kempen

Huis van de Brabantse Kempen ist Triple O organisiert, dabei sind mehr als 700 KMU’s, 7 Gemeinden, Bildungseinrichtungen und andere regionale Stakeholders angeschlossen. Das Huis steht für ein Netzwerk in der Region Brabantse Kempen und stellt gleichzeitig eine Projektorganisation dar, die durch ihre Projekte Entwicklungen steuert.

Weiteres zum Huis van de Brabantse Kempen finden Sie hier (auf Niederländisch).

Projektpartner: HAS Den Bosch

Die HAS-Hochschule bietet Studiengänge im Agrar-, Lebensmittel- und Umweltsektor in Den Bosch an und verfolgt verschiedenste Aktivitäten auf dem Gebiet der Skills Labs, Internationalisierung und Projektmanagement.

Genaueres zu den umfangreichen Tätigkeiten der HAS finden Sie hier (auf Niederländisch und Englisch).

Posted in Start.