Smart Food Processing

Skills Lab ‚Smart Food Processing‘

Durch die zunehmende Automatisierung, effizientere Produktionsprozesse und schnellere Produktinnovation in Lebensmittel- und Futtermittelbetrieben besteht ständiger Bedarf an gut ausgebildeten und qualifizierten Mitarbeitern. In diesem Sinne ist eine breite multifunktionale Basis von Wissen und Fähigkeiten erforderlich, sowohl technisch, kommunikativ als auch unternehmerisch, gefolgt von unternehmensspezifischen Spezialisierungen.

In diesem Zusammenhang ist die Aufnahme dieser neuen Erfordernisse in die Ausrichtung einer erneuerten Aus- und Weiterbildung für Jugendliche und Arbeitnehmer nötig, um ihren Nachhaltigkeitswert zu steigern.

Die wichtigsten Punkte, auf die sich das Skills Lab konzentriert, sind die (Weiter-) Entwicklung von Mitarbeitern, Innovation in Produkten und Prozessen sowie das Lernen der Schüler / Teilnehmer in einer kontextreichen Lernumgebung – verbunden mit einem Skills Lab, in dem Kenntnisse und Fähigkeiten in einer realistischen Praxisumgebung erlernt werden können. Das Skills Lab spielt die Rolle des Vermittlers und Brückenbauers und ist das „Labor“ für neue Inhalte in Erstausbildung und Weiterbildung des vorhandenen Personals und von Seiteneinsteigern. Bildungseinrichtungen, Unternehmen und relevante Institutionen werden zusammenarbeiten, um bedarfsgesteuerte Ausbildung auf unterschiedlichen Niveaus zu organisieren.

 

Projektpartner: AOC Oost

Das Skills Lab wird von AOC Oost durchgeführt. AOC-Oost arbeitet als Weiterbildungseinrichtung im Verbund mit regionalen Unternehmen im Agrobusiness und Agrofood-Sektor und adressiert dabei Beschäftigte, Arbeitsuchende und Auszubildende.

Weitere informationen zu AOC Oost finden Sie hier.

Posted in Start.